Sicherheitswirtschaft

SCUTUM Group hat weitere deutsche Sicherheitsdienstleister gekauft

Vor Kurzem hat die SCUTUM Group die Bunk Sicherheitsdienste GmbH und deren Firmenschwester Wach- und Sicherheits-Compagnie GmbH (WSC) gekauft. „Damit gewinnen wir als europaweit führender Sicherheitsdienstleister vordergründig eine moderne und erfolgreiche Notruf- und Service-Leitstelle im deutschen Raum dazu, die über alle Zulassungen verfügt.“, so Steffen Bluhm, CEO der SCUTUM Group Germany. Die Notruf-Serviceleitstelle ist das Herzstück des Unternehmens und wurde in der Firmenzentrale in Schorndorf im Jahr 2015 für zwei Millionen Euro eingerichtet. Von da aus haben die Mitarbeiter rund 4.500 Objekte rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche im Blick. Monatlich werden hier durchschnittlich 25.000 Telefonate und 500.000 Störungsmeldungen wie Einbruch, Brand, Überfall, Notruf, IT- und Klimaanlagenstörung erfasst, ausgewertet und bearbeitet. „Wer hier aufgeschaltet ist, erhält Zuspruch, Trost und klare Anweisungen für korrektes Verhalten, bis die notwendige Hilfe eintrifft.“, sagt Geschäftsführer Tobias Bunk. Das installierte Sicherheitssystem wurde auf einem europaweit verbundenen Telekommunikationsnetzwerk aufgebaut, das eine standortunabhängige ständige Erreichbarkeit ermöglicht.

Das Leistungsspektrum der Firma umfasst neben der Leitstelle einen Werk-, Objekt- und Revierschutz für öffentliche und private Auftraggeber sowie folgende Dienstleistungen: Alarmverfolgung, Fernwartung, Baustellensicherung, Aufzugsnotruf, Datensicherheit, Empfangs- und Telefondienstservice. Für Senioren und hilfsbedürftige Menschen gibt es einen Hausnotrufdienst für den privaten Gebrauch.

An den Standorten Schorndorf und Stuttgart sorgen rund 300 Mitarbeiter für eine professionelle Kundenbetreuung. Außerdem bietet das Unternehmen Ausbildungsplätze für den Beruf „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ an.


Seit 2013 ist Tobias Bunk Geschäftsführer der Bunk Sicherheitsdienste GmbH, die im Jahre 1990 von Bernd Bunk gegründet wurde. Die Alarmempfangsstelle, die Notruf- und Serviceleitstelle, die Interventionsstelle sowie die Tätigkeit als sogenannter Alarmprovider sind jeweils VdS-zertifiziert. Diese Zertifikate genießen einen ausgezeichneten Ruf in Fachkreisen und sind weltweit anerkannt.

Über die SCUTUM Group: Sie gehört zu den führenden Dienstleistern Europas, wenn es um das Errichten von Videoüberwachungs-, Einbruchmelde- und Brandschutzanlagen, Risikomanagement und Cybersicherheit geht. Seit 1989 verfolgt die Gruppe die Mission, Personen, Infrastrukturen, Daten und Güter zu beschützen. Um die Marktposition kontinuierlich zu steigern, wird das strategische Ziel verfolgt, jährlich fünf bis sechs Firmen mit speziellem Produktportfolio zu akquirieren und in die Gruppe zu integrieren. Die rund 1.850 Mitarbeiter der SCUTUM Group tragen dazu bei, dass Kundenprojekte erfolgreich realisiert werden. Die Gruppe hat Firmen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden, und betreut Kunden aus den Branchen Banken, Handel, Industrie, Behörden/Institute. Im Jahr 2018 betrug der Jahresumsatz 184 Millionen Euro.
Zur SCUTUM Group Germany GmbH gehören folgende Firmen: Inform aus Kamen (2011), DWW aus Düren, BSG Wüst aus Frankfurt (2018), SecTeX in Berlin (2019), SBS Sicherheitssysteme GmbH (2019).

Avatar

Redaktion Prosecurity

Die ProSecurity Publishing GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Sicherheitsfachverlage. Wir punkten mit fachlicher Kompetenz, redaktioneller Qualität und einem weit gespannten Netzwerk von Experten und Branchenkennern

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben