Personalien & Kurzmeldungen

Messebeteiligungen und Kundenveranstaltungen abgesagt

Hekatron Brandschutz reagiert auf Pandemieverlauf

Aufgrund der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie hat sich Hekatron Brandschutz dazu entschlossen, im ersten Halbjahr 2021 alle Messebeteiligungen und Kundenveranstaltungen abzusagen. Das Sulzburger Unternehmen reagiert damit auf das aktuelle Infektionsgeschehen sowie auf einen in den kommenden Monaten weiterhin unklaren Pandemieverlauf.

Von dieser Maßnahme betroffen sind sowohl die im Juni in Nürnberg stattfindende Feuertrutz, internationale Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, als auch regionale Fachmessen.
Sofern Hekatron-Kunden Hausmessen oder andere Events durchführen, wird das Unternehmen auch hier von einer Teilnahme absehen. Darüber hinaus verzichtet Hekatron Brandschutz ebenfalls darauf, bis Mitte des Jahres eigene Kundenveranstaltungen durchzuführen.

„Diese Entscheidungen sind uns nicht leichtgefallen“, drückt Christian Rudolph, Gesamtvertriebsleiter Deutschland bei Hekatron Brandschutz, sein Bedauern aus. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden und Partnern, den Veranstaltern sowie letztlich unseren eigenen Mitarbeitenden in der derzeit instabilen und von kurzfristigen Entscheidungen geprägten Corona-Situation Planungssicherheit und Transparenz zu bieten. Insbesondere der Schutz der Gesundheit aller Beteiligten liegt uns dabei besonders am Herzen“, unterstreicht Rudolph. Hekatron Brandschutz wird in der veranstaltungsfreien Zeit ihr ganzes Augenmerk darauflegen, das Angebot ihres digitalen Veranstaltungsprogramms auszubauen. Ab dem dritten Quartal werden ergänzend dazu wieder Präsenzveranstaltungen durchgeführt sowie Messeteilnahmen stattfinden.
Weitere Informationen über das digitale Veranstaltungsprogramm werden zum gegebenen Zeitpunkt auf der Website der Hekatron Brandschutz kommuniziert und über den Newsletter verteilt.

Nach wie vor steht der persönliche Kundenkontakt für Hekatron Brandschutz an erster Stelle. Der Außendienst führt weiterhin Beratungsgespräche durch, der Werkskundendienst steht für technischen Support vor Ort und über die technische Hotline uneingeschränkt zur Verfügung – natürlich unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen.

Die Schulungen und Weiterbildungen der Hekatron-Kundenakademie finden ebenfalls weiter statt – primär als Webinare. Kim Eric Bergner, Leiter Pre Sales bei Hekatron Brandschutz, erklärt: „Nach dem ersten Lockdown kam unsere zum damaligen Zeitpunkt neu entwickelte Digitalstrategie im Schulungsbereich früher zum Einsatz als geplant. Mittlerweile können wir fast unser gesamtes Seminarportfolio auch digital durchführen. Sobald es die Pandemie zulässt, werden wir auch wieder verstärkt Präsenzseminare durchführen.“

Weitere Informationen zum aktuellen Schulungsprogramm finden sich auf der Website unter: https://www.hekatron-brandschutz.de/weiterbildung/

 

Avatar

Redaktion Prosecurity

Die ProSecurity Publishing GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Sicherheitsfachverlage. Wir punkten mit fachlicher Kompetenz, redaktioneller Qualität und einem weit gespannten Netzwerk von Experten und Branchenkennern

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben