Sicherheitstechnik

Grösstmögliche Transparenz

Dort wo es nicht nur auf den baulichen Brandschutz, sondern auch auf eine ästhetische Gestaltung ankommt, sorgen vollflächig verglaste Aluminium-Rohrrahmen-elemente von Hörmann in Kombination mit der spiegellosen Aluminium-Zarge für eine größtmögliche Transparenz

Brandschutztüren, d.h. Feuerschutztüren, Rauchschutztüren oder die Kombination aus beidem, werden in bestimmten Gebäudeabschnitten eingesetzt, um innerhalb eines Gebäudes eine Verbindung über baulich getrennte Brandabschnitte hinaus zu erzielen.

Durchdachte Brandschutzkonzepte müssen aber oftmals nicht nur funktional die besten Lösungen bieten, sondern sollen gerade in repräsentativen Gebäudeteilen auch optischen Ansprüchen genügen. Die T30 Aluminium-Feuer- und Rauchschutzelemente HE 311/321 von Hörmann können im Innenbereich mit einer spiegellosen Aluminium-Zarge montiert werden und somit eine ästhetische Brandschutzlösung im Objektbau ermöglichen.

Die spiegellose Aluminium-Zarge von Hörmann verfügt auf der Bandseite über einen geringen Zargenspiegel von 4,5 mm. Das sorgt für eine schmale Zargenansicht, die sich außerdem flächenbündig in die Wand integriert. Mit der spiegellosen Zarge entsteht nicht nur eine Türansicht quasi ohne sichtbaren Zargenspiegel, sondern die Nutzung der maximalen Durchgangsbreite ist ebenfalls möglich. Die spiegellosen Aluminium-Zargen können mit den großflächig verglasten Feuer- und Rauchschutz Aluminium-Rohrahmenelementen HE 311/321 von Hörmann kombiniert werden, sodass architektonische Ansprüche an Transparenz und Eleganz im Objektbau zusätzlich erfüllt werden. Diese Montage ist für den Innenbereich bauaufsichtlich zugelassen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hoermann.com

Redaktion Prosecurity

Die ProSecurity Publishing GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Sicherheitsfachverlage. Wir punkten mit fachlicher Kompetenz, redaktioneller Qualität und einem weit gespannten Netzwerk von Experten und Branchenkennern.

Kommentieren

Hier klicken, um ein Kommentar zu schreiben