Sicherheitstechnik

Hygiene-Türdrücker von BKS

Richtig Hände waschen, in die Armbeuge niesen oder husten, das sind Verhaltensweisen, die sich besonders bewährt haben um sich und andere vor Ansteckungen zu schützen. Zusätzlich zu diesen Verhaltensweisen müssen vor allem in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen hohe Hygienestandards eingehalten werden, die eine Desinfektion von Oberflächen notwendig macht. Allerdings erfolgt die Behandlung einer Oberfläche mit Desinfektionsmittel nicht immer an allen Stellen gleichermaßen effektiv. Auch hält die Wirkung der manuellen Desinfektion oft nicht bis zur nächsten intervallmäßigen Reinigung an.

Beschlagprogramm von BKS mit antimikrobieller Oberfläche

Bei Türgriffen, die täglich von vielen Menschen angefasst werden, besteht die Gefahr sich mit Keimen, Bakterien oder Viren anzustecken. Aus diesem Grund hat BKS sein bestehendes Beschlagprogramm an Türgriffen um Produkte mit einer antimikrobiellen Oberfläche erweitert. Die WDL-Beschläge von BKS überzeugen mit innovativer Technik und dauerhafter Funktion. Nun wurden die Beschläge um den Aspekt Hygiene erweitert. Verwendet wird die antimikrobielle Beschichtung SANPURE® von unserem Kooperationspartner GB Neuhaus. Enthalten ist der Wirkstoff Nanosilber, wodurch Bakterien, Keime und Pilze abgetötet und unschädlich gemacht werden. Unabhängige Studien haben außerdem bewiesen, dass SANPURE® bereits nach acht Stunden eine Virusreduktion von mehr als 99,99 Prozent hervorruft. Die Wirkdauer beträgt mehr als 20 Jahre, ist kratzfest und zusätzlich chemisch beständig gegen herkömmliche Reiniger und Desinfektionsmaßnahmen. Durch die transparente Beschichtung wird die designorientierte Optik der Türgriffe nicht beeinträchtigt.

Silber hat auf Keime eine abtötende Wirkung

Silber ist wirksam gegen eine Vielzahl verschiedener Microorganismen wie Bakterien, Pilze und Viren auf Flächen, Haut und Schleimhäuten. Verantwortlich für diesen antimikrobiellen Effekt sind die positiv geladenen Silber-Ionen. Sie entstehen durch Oxidation von elementarem Silber beim Kontakt mit Feuchtigkeit. Die Silber-Ionen binden sich an die Zelleiweiße der Keime und zerstören so wichtige Funktionen in der Zelle. Die Keime sterben ab.

Wirkung von Nanosilber / Silber-Ionen auf Oberflächen

Prinzipiell lässt sich Nanosilber (Nanosilber sind Partikel von elementarem Silber in einer Größe von weniger als 100 Nanometern) in Pulverbeschichtungen und Lacke aller Art einarbeiten: egal ob wasserbasiert, lösemittelhaltig oder UV-härtend. Die Nanopartikel lassen sich aus den Oberflächen nicht herausreiben. Einmal eingearbeitet halten sie also die gesamte Produktlebenszeit. Eine Oberfläche, die mit Nanosilber versetzt ist, hat einen eindeutigen Vorteil: Denn Nanosilber unterbindet das exponentielle Wachstum der Keime sofort. Und bewirkt eine dauerhafte Desinfektion der Oberfläche. Auf einer Oberfläche, die mit Nanosilberpartikeln ausgestattet ist, werden die Keime nicht nur an ihrer Vermehrung gehindert, sondern abgetötet.

Gesundheitlich unbedenklich

Zusätzlich zur hygienischen Sicherheit, hat die verwendete antimikrobielle Oberflächenbeschichtung nachweislich keine nachteiligen Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht der gesunden menschlichen Hautmikroflora. Des Weiteren enthält SANPURE® ein modernes System zur kontrollierten Wirkstoffabgabe und erfüllt damit alle Anforderungen zur Bioverträglichkeit und stellt keine Gefahr für die Umwelt dar.

http://www.g-u.com

Bildquelle: BKS

Redaktion Prosecurity

Die ProSecurity Publishing GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Sicherheitsfachverlage. Wir punkten mit fachlicher Kompetenz, redaktioneller Qualität und einem weit gespannten Netzwerk von Experten und Branchenkennern.

Kommentieren

Hier klicken, um ein Kommentar zu schreiben