Unternehmenssicherheit

Hosted-Security-Lösungen sind dank neuer Cloud-Technologien auf dem Vormarsch

Smart watch scanning to open gate in business lobby gaining access

Die Corona-Pandemie hat die Einführung von VSaaS und ACaaS noch dringlicher gemacht, so die Einschätzung von 70 Prozent der Befragten einer aktuellen europaweiten Studie

 Eine neue Studie zu den Auswirkungen von Covid-19 auf Kaufentscheidungen im Bereich physische Sicherheit hat ergeben, dass die Notwendigkeit/Dringlichkeit von gehosteten Videoüberwachungs- (VSaaS) und Zugangskontrolllösungen (ACaaS) in vielen Unternehmen erheblich zugenommen hat. Dies wird von 70 Prozent der befragten 1000 Entscheidungsträger aus den Bereichen IT, Sicherheit, Facilitymanagement und HR bestätigt; 78 Prozent gehen zudem davon aus, dass ihre Unternehmen in Zukunft aufgrund von Covid-19 vermehrt auf Cloud-Technologien umsteigen werden.

Die unabhängige Studie wurde vom Hosted-Security-Anbieter Morphean in Auftrag gegeben. Sie ergab, dass über drei Viertel (76 %) der Führungskräfte in Großbritannien, Deutschland und Schweden inzwischen vermehrt auf Video-Konferenzlösungen (z. B. Microsoft Teams) setzen; 65 Prozent verwenden häufiger Office-Anwendungen (z. B. Microsoft 365) und 70 Prozent der Befragten aus der Sicherheitsbranche tendieren stark zu Cloud-Technologien. Weitere Ergebnisse finden Sie im Whitepaper: http://morphean.com/whitepaper

51 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Unternehmen derzeit einen Cloud-basierten Service für Videoüberwachung (VSaaS) und/oder Zugangskontrolle (ACaaS) nutzt. Dies ist ein Zuwachs um drei Prozentpunkte gegenüber 2019 (48 %) und entspricht im Wesentlichen dem prognostizierten Zuwachs auf dem Markt für physische Sicherheitslösungen von 93,5 Mrd. USD im Jahr 2020 auf 120,3 Mrd. USD bis 2025, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 5,2 %[1]. Die beschleunigte Einführung gehosteter Lösungen wird von der kostengünstigen Einrichtung, flexiblen Skalierbarkeit sowie der Nachfrage nach Fernzugriff auf Sicherheitsdaten in Echtzeit vorangetrieben.  

Whitepaper: http://morphean.com/whitepaper

Rodrigue Zbinden, CEO der Morphean SA, erklärt: „Die Ergebnisse zeigen, dass der Markt für gehostete physische Sicherheitslösungen 2021 erheblich wachsen dürfte, da Cloud-Anwendungen auch in schwierigen Zeiten betriebliche Kontinuität ermöglichen. Zum Höhepunkt des Lockdowns standen viele Geschäftsräume leer und waren potenziell gefährdet. Fernüberwachung und -wartung, ermöglicht durch Hosted-Security-Lösungen, boten jedoch einen willkommenen Vorteil. Außerdem verzeichneten wir gesteigerte Nachfrage nach reibungsloser Zugangskontrolle, die ein völlig berührungsfreies Erlebnis bietet und den Bedarf an physischem Kontakt minimiert. Führende Köpfe in der Wirtschaft dürften inzwischen über die Erfahrungen des vergangenen Jahres nachdenken und versuchen, diese anzuwenden, um die Produktivität zu steigern, Kosten zu senken und ihre Unternehmen langfristig agiler zu machen.“

Redaktion Prosecurity

Die ProSecurity Publishing GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Sicherheitsfachverlage. Wir punkten mit fachlicher Kompetenz, redaktioneller Qualität und einem weit gespannten Netzwerk von Experten und Branchenkennern.

Kommentieren

Hier klicken, um ein Kommentar zu schreiben